Stiftung Warentest: unerwünschte Spuren aus Industrie, Landwirtschaft und Abwässern in Mineralwasser gefunden

Die Stiftung Warentest hat 30 Mineralwässer getestet. Davon schnitten nur 11 Wässer mit der Note “gut” ab. Die im Wasser gefundenen unerwünschten reichen von Süßstoffen über Pestizidabbauprodukte bis hin zum Krebserregenden Chrom (VI). In vielen Wässern aus PET-Flaschen wurde Acetaldehyd gefunden, welches bei der Flaschenherstellung entstehe und den Geschmack negativ beeinflussen könne. Die gefunden Mengen der Stoffe sind laut der Stiftung “gesundheitlich unbedenklich”.

Quelle: Stiftung Warentest